Allgemeine Geschäftsbedingungen der Strandappartements Haffkrug

Mit Ihrer Buchung eines Appartements erklären Sie sich mit unseren AGB's einverstanden.



1. Buchung

1.1 Mit der Buchung, die mündlich, schriftlich, telefonisch oder online per e-mail erfolgen kann, schließt der Gast verbindlich einen Beherbergungsvertrag ab.
1.2 Der Beherbergungsvertrag kommt mit der Zusendung der Rechnung und der Buchungsbestätigung durch das 54°Nord-Team zustande. Dieser bedarf keiner bestimmten Form. In der Regel erfolgt die Zusendung der Rechnung und der Buchungsbestätigung online oder per Brief.
1.3 Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast auch für alle in der Buchung aufgeführten Personen. Der Buchende haftet für alle angemeldeten Personen.

2. Leistungen/Preise

2.1 Im Mietpreis inbegriffen sind die Unterkunft, ein Handtuchpaket pro Woche und Person, Bettwäsche (wöchentlicher Wechsel), Warm- und Kaltwasser, Gas, Strom, Geschirr, Besteck, WLAN (siehe Punkt 9) und ein Pkw-Stellplatz im Bereich der Wohnung.
2.2 Im Mietpreis nicht inbegriffen ist die gültige Kurtaxe (Ostseecard).
2.3 Bei einer notwendigen Aufbettung erhöht sich der Mietpreis pro zusätzliche Person um 10% des Mietpreises.

3. Bezahlung

3.1 Eine Anzahlung in Höhe von 200 € bei einer Buchung von mindestens einer Woche Aufenthalt erfolgt nach Erhalt der Buchungsbestätigung innerhalb von zwei Wochen unter Angabe der Buchungsnummer und dem Vermerk „Anzahlung“.
3.2 Bei einer Buchung unter einer Woche Aufenthalt (nur in Zwischen- und Nebensaison möglich) erfolgt eine Anzahlung von 100 € innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Buchungsunterlagen unter Angabe der Buchungsnummer und dem Vermerk „Anzahlung“.
3.3 Die Restzahlung erfolgt spätestens 4 Wochen vor Antritt der Reise unter Angabe der Buchungsnummer und dem Vermerk „Restzahlung“.
3.4 Bei kurzfristiger Buchung erfolgt die Überweisung des Gesamtpreises innerhalb von einer Woche bzw. vor Antritt des Aufenthaltes  nach Erhalt der Buchungsbestätigung unter Angabe der Buchungsnummer und dem Vermerk „Gesamtzahlung“.

4. An- und Abreise

4.1 An- und Abreisetag gelten zusammen als ein Miettag und werden als solcher berechnet.
4.2 Bezugsfertig ist das Appartement am Anreisetag ab 15 Uhr. Eine Anreise vor 15 Uhr ist  nur in Absprach mit dem Vermieter möglich.
4.3 Die Abreise muss bis 10 Uhr erfolgt sein. Nur mit Zustimmung des Vermieters  kann der Zeitpunkt der Abreise nach hinten verlegt werden.
4.4 Die Schlüsselübergabe erfolgt nach Vereinbarung. Am Abreisetag ist die Wohnung in ordnungsgemäßem Zustand an den Vermieter oder dessen Bevollmächtigten zu übergeben.
4.5 In der Hauptsaison ist der An- und Abreisetag immer der Sonnabend. In der Zwischen- und Nebensaison sind bezüglich des An- und Abreisetages Änderungen möglich.

5. Haftung

5.1 Bei Verlust der Schlüssel o.ä. muss der Schlosszylinder aus Sicherheitsgründen ausgetauscht werden. Der Gast hat für die dadurch entstehenden Kosten aufzukommen.
5.2 Sollte während des Aufenthalts ein Schaden jeglicher Art z. B. Glasbruch, Defekt eines Möbelstückes etc. entstehen, muss dieser unverzüglich dem Vermieter gemeldet werden und wird dem Mieter in Rechnung gestellt.
5.3 Falls das Appartement aus irgendwelchen Gründen nicht zusagen sollte, so beinhaltet dies kein Rücktrittsrecht.
5.4 Die Appartements dürfen nur von den auf der Buchung aufgeführten Personen benutzt werden. Sollte das gebuchte Appartement  von mehr Personen als vereinbart  benutzt werden,  ist für diese ein Entgelt zu zahlen.  Der Vermieter behält sich vor, bei nicht angegebener Mehrbelegung den Mietvertrag fristlos zu kündigen.      
5.5 Ein Überlassen der Appartements an Dritte ist nicht erlaubt.

6. Rücktritt/Stornierungskosten

6.1 Sie können jederzeit von Ihrer gebuchten Reise zurücktreten. In diesen Fall verrechnen wir für unsere effektiven Kosten (Arbeitsaufwand, Telefon, Überweisungskosten...) eine pauschale Bearbeitungsgebühr von 20,- Euro pro Auftrag.
6.2 Zusätzlich müssen wir bei einer Absage Ihrer bei uns gebuchten Urlaubszeit leider Stornogebühren erheben. Diese Stornogebühr beträgt:
bis zum 90. Tag vor Reiseantritt: 10 % des Mietpreises.
vom 89. Tag bis 60. Tag vor Reiseantritt: 40 % des Mietpreises.
vom 59. Tag bis 30. Tag vor Reiseantritt: 60 % des Mietpreises.
vom 29. Tag bis zum Reiseantritt: 90 % des Mietpreises.
Wir werden uns natürlich bemühen das Appartement anderweitig zu vermitteln, um Ihren Schaden so gering wie möglich zu halten. Des Weiteren empfehlen wir ihnen den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung.
6.3 Als Stornierungsdatum gilt der Eingangstag Ihrer schriftlichen Mitteilung bei uns. Alle über diese Kosten eingezahlten Beträge erhalten Sie unverzüglich auf das von Ihnen genannte Konto zurück. In unseren Leistungen sind keine Versicherungen enthalten. Für die vorzeitige Abreise gibt es keinesfalls eine Geldrückgabe.

7. Haustiere

7.1 Haustiere sind erlaubt. Es bedarf allerdings einer vorherigen Anmeldung verbunden mit den entsprechenden Kosten.


8. Datenschutz

8.1 Personengebundene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstedatenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben. Sie werden Dritten nur insoweit zugänglich gemacht, als dies zur Abwicklung der Vermietung notwendig ist (Reinigungsdienst, Hausverwaltung, Versicherung, etc.).


9. Internetzugang per WLAN

9.1 Nutzung: Der Inhaber der Strandappartements Haffkrug betreibt in der Appartementanlage (Haus 1 und Haus 2) einen Internetzugang per WLAN. Er gestattet dem Gast für die Dauer seines Aufenthaltes eine Mitbenutzung des WLAN-Zugangs zum Internet. Die Mitbenutzung ist eine Serviceleistung und ist jederzeit widerruflich. Mit der Anmeldung in unser System erklärt sich der Gast mit den Nutzungsbedingungen einverstanden. Der Mitbenutzer hat nicht das Recht, Dritten die Nutzung des WLANs zu gestatten. Der Inhaber ist jederzeit berechtigt, die Betrieb des WLANs ganz, teilweise oder zeitweise einzustellen, weitere Mitbenutzer zuzulassen oder den Zugang des Mitbenutzers ganz, teilweise oder zeitweise zu beschränken oder auszuschließen. Der Inhaber behält sich insbesondere vor, nach eigenem Ermessen und jederzeit den Zugang auf bestimmt Seiten oder Dienste über das WLAN zu sperren.
9.2 Zugangsdaten: Sämtliche Zugangsdaten sind nur zum persönlichen Gebrauch des Gastes bestimmt und dürfen in keinem Fall an Dritte weitergegebene werden. Der Gast verpflichtet sich, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Der Inhaber hat jederzeit das Recht, Zugangscodes zu ändern.
9.3 Gefahren und Haftungsbeschränkung: Der Gast wird darauf hingewiesen, dass das WLAN nur den Zugang zum Internet ermöglicht, Virenschutz und Firewall stehen nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des WLAN hergestellte Datenverkehr erfolgt unverschlüsselt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Der Inhaber weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner, Würmer etc.) bei Nutzung des WLANs auf das Endgerät gelangen können. Die Nutzung des WLANs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Mitnutzers. Für Schäden am Computer oder internetfähigem Endgerät des Gastes, die durch die Nutzung des Internetzugangs entstehen, übernimmt der Inhaber keine Haftung.
9.4 Protokollierung: Der Gast erlaubt dem Inhaber ausdrücklich, die Nutzungsdaten des Gastes zu speichern und im Falle etwaiger missbräuchlicher Nutzung an zuständige Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben. Darum bitten wir um Verständnis, dass Ihr Verlauf protokolliert wird.
9.5 Verantwortlichkeit und Freistellung von Ansprüchen: Für die über das WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Gast selbst verantwortlich. Besucht der Gast kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten vom Ihm selbst zu tragen. Er ist verpflichtet, bei Nutzung des WLAN das geltende Recht einzuhalten.
- Das WLAN weder zum Abruf noch zur Verbreitung sitten-  oder rechtswidriger Inhalte zu nutzen;
- Kein urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich machen;
- Die geltenden Jugendvorschriften beachten;
- Keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte versenden oder verbreiten:
- Das WLAN nicht zur Versendung von Massen-Nachrichten /Spam) und/oder anderer Formen unzulässiger Werbung zu nutzen.

Der Gast und Mitnutzer stellt den Inhaber der Strandappartements Haffkrug von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtwidrigen Verwendung des WLANs und/oder auf einem Verstoß gegen vorliegende Vereinbarungen beruhen, dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängenden Kosten und Aufwendungen. Erkennt der Gast oder muss er erkennen, dass eine solche Rechtsverletzung und/oder ein solcher Verstoß vorliegt oder droht, weist er den Inhaber auf diesen Umstand hin.


10. Vermieter


10.1 Bei Verstoßen gegen die AGB's  ist der Vermieter berechtigt das Mietverhältnis sofort und fristlos zu kündigen. Ein Rechtsanspruch auf Rückzahlung des Mietzins oder eine Entschädigung bestehen nicht.
10.2 Eventuelle Rückzahlungen durch den Vermieter erfolgen grundsätzlich  immer  bargeldlos per Überweisung. Der Mieter hat zu diesem Zweck seine Bankverbindung zur  Verfügung  zu stellen.
10.3 Bei Überbuchung oder ähnlich wichtigen Gründen ist eine Stornierung durch den Vermieter  möglich.  Bereits getätigte Zahlungen werden in dem Fall voll erstattet. Nach Möglichkeit bietet der Vermieter dem Gast eine alternative Ferienunterkunft  in Form  einer Vermittlung an. Der Gast verzichtet auf eventuelle Entschädigungen.
10.4 Für die Zufahrt und die Benutzung des Parkplatzes auf dem Grundstück, sowie des Spielplatzes übernimmt der Vermieter keinerlei Haftung. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr. Das Spielen auf dem Spielplatz ist nur unter Aufsicht eines Erziehungsberechtigens erlaubt


11. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine Wirksame zu ersetzen, die dem mit der unwirksamen Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.